Denkmäler in Florenz - Palazzo Vecchio Hotel Florenz

Hotel Cimabue
HOTEL CIMABUE FIRENZE
Via Bonifazio Lupi, 7 · 50129 Firenze Italia
Tel.: +39 055.475601 · +39 055.471989
Fax: +39 055.4630906
Email: info@hotelcimabue.it

Palazzo Vecchio

Wir empfehlen unseren Gästen den Besuch des Palazzo Vecchios, Hauptsitz der Gemeinde von Florenz seit 1872. Das Projekt stammte von Arnolfo di Cambio und 1299 errichtet, wurde es zum Sitz der Kunstzunftvorsteher. Der Palazzo Vecchio wurde in den Jahrhunderten zum politischen Mittelpunkt und Symbol der Stadt Florenz. Die Struktur ist streng und besitzt einen eleganten Turm, auf der Fassade sitzend. Der Palazzo Vecchio ist ein wichtiges Monument der Geschichte und Kunst und war im 15. Jh. der Sitz der Signoria, von welchem er auch den Namen Palazzo della Signoria bekam; 1540 wurde er zum Wohnsitz der Großherzogsfamilie Cosimo I der Medici und wurde zum Palast der Vasari umgewandelt.

Im Inneren kann man den Salon aus dem 15. Jh. bewundern, den Arbeitsraum von Francesco I., viele Fresken von Künstlern wie Ghirlandaio, Bronzino und auch Vasari. Außerdem findet man einige Skulpturen der Renaissance wie “Il Genio della Vittorio” von Michelangelo und die bronzene Gruppe von Giudetta und Oloferne von Donatello. Der Palazzo Vecchio oder della Signoria erfuhr zahlreiche Veränderungen im Laufe der Jahrhunderte: der Palazzo Arnolfo, welcher sich auf dem Platz befindet mit der Loggia dei Lanzi, die ersten Veränderungen aus der Republikanischen Zeit und die Restaurierung des Vasari auf Befehl von Cosimo I, welcher mit der Familie dort hinzog.

Für drei Jahrhunderte, seit 1565, wurde die politische Funktion des Palazzo Vecchios von den Uffizi und dem Palazzo Pitti übernommen, aber nachdem 1848 die Familie Lorena verjagt wurde, wurde er wieder zum Sitz der provisorischen Sitz der Regierung des vereinigten Italiens und in den Jahren, als Florenz Hauptstadt von Italien war, beherbergte er auch die Abgeordneten. 1872 wurde der Palast wieder zum Sitz der Gemeinde Florenz.

Heute ist es möglich, den Saal aus dem 15. Jh. zu besichtigen, das Arbeitszimmer von Francesco I. und die vier Wohnungen, wo sich die Zimmer des Bürgermeisters und der Sitz des Ausschuß, welche die Stadt führen, befinden. Der Salon dei Dugento ist nicht immer offen, weil manchmal dort Sitzungen stattfinden. Auch kann man die Sammlung der musikalischen Instrumente nicht besuchen, weil sie in das Konservatorium “Luigi Cherubini” transportiert wurden. Im Palazzo Vecchio wurden für einige Jahre die Kollektion “Siviero” ausgestellt, eine Sammlung von Kunstwerken der Nazisten vom 2. Weltkrieg.